Start NEWS CHRONIK Nach Puff-Besuch: Polizist vergisst Dienstwaffe!

Nach Puff-Besuch: Polizist vergisst Dienstwaffe!

Polizeistreife
(FOTO: iStock, Wikimedia Commons Plani)

Während des Dienstes besuchte ein steirischer Beamter ein Bordell und nahm seine Polizeischülerin mit.

„Arbeit muss auch Spaß machen“, dachte sich anscheinend auch ein steirischer Inspektor und erstattete noch während seines Dienstes einem Laufhaus, Besuch ab, so berichtete die „Kronen Zeitung“. Zusammen mit einem Kollegen startete er seine Tour, mit an Bord: Eine Polizeischülerin.

Vor dem Bettsport holten sie sich zur Stärkung einen Leberkäse und ein paar „Gespritzte“, alles im Dienst natürlich, so bestätigte auch „Heute.at“. Danach begaben sich die drei in ein nahegelegenes Bordell. Dort angekommen soll der Inspektor wie hypnotisiert von den „feschen Katzen“ gewesen sein, denen er es sofort „heftig besorgen“ wollte, so laut „Kronen Zeitung“.

Da die Dame aber nicht sonderlich begeistert von der Dienstwaffe des Beamten war, legte der Gentleman sie natürlich sofort ab und zwar direkt an die Bar. Auch der Schülerin wollte der Polizist ein Abenteuer bieten und empfahl ihr den Chef des Separees mit den Worten: „Der ist doch so geil“, so laut dem Bericht der Tageszeitung. Diese brachte stattdessen aber seine Glock in Sicherheit, die zugänglich für alle am Tresen lag.

Auf der nächsten Seite findest du weitere Informationen!