Start News Panorama
KNAPPE GESCHICHTE

NASA warnt: „Massiver Sonnensturm“ trifft die Erde

ERDE_SONNE
(FOTO: iStock)

Vergangene Woche hat ein „massiver“ Sonnensturm Kurs auf die Erde genommen: Nun warnt die NASA vor Auswirkungen.

Die amerikanische Bundesbehörde NASA gibt eine dringende Warnung vor einem „massiven Sonnensturm“, der vergangene Woche passiert ist. Dieser Sonnensturm wird in der US-Behörde als „signifikante Sonneneruption“ bezeichnet. Laut NASA soll dieses Phänomen die Erde “direkt treffen”. Am 28.Oktober sei der Sonnensturm bereits ausgebrochen, sodass die Folgen auf der Erde spürbar sind.

Wenn ein Sonnensturm die Erde trifft, dann steigen Röntgen- und UV-Strahlung von der Sonne stark an. Diese Strahlung wirkt sich dann auf die Genauigkeit von Standortbestimmungen durch GPS aus. Besorgniserregende Folgen können Sonnenstürme auch auf die Internetinfrastruktur haben. Das heißt, dass es zu viele Internetausfällen kommen könnte.  

11-jähriger Sonnenzyklus:
Für die Bevölkerung seien diese Strahlungen nicht gefährlich, wenn sie aber „intensiv genug ist, kann sie die Atmosphäre in der Schicht stören, in der GPS- und Kommunikationssignale übertragen werden“, erklärt ein NASA-Sprecher.

Derzeit befinde sich die Sonne im Sonnenzyklus, welcher bis 2025 den Höhepunkt erreicht hat. Dann kann sich die Bevölkerung der Erde auf schlimmere Folgen einstellen. Bis durch enorme Sonnenhitze der Erde kein Leben mehr möglich ist, würde es laut NASA-Berechnungen etwa eine Milliarde Jahre noch dauern.

Quelle: Frankfurter Rundschau-Artikel

Wie finden Sie den Artikel?