Start Infotainment Lifestyle
WIE BITTE!?

Neue Studie: Nagellack macht dick!

(FOTO: iStockphoto)

Eine Studie der Duke University in North Carolina (USA) ergab, dass ein Stoff im Nagellack die Fettspeicherung beeinflusst.

Das Nagellack nicht unbedingt das Gesündeste ist, ist uns allen bestimmt nicht neu. Eine Studie der Duke University in North Carolina (USA) in Zusammenarbeit mit der Environmental Working Group überrascht jedoch mit ihren Ergebnissen: Demnach soll Nagellack auch ein Dickmacher sein! Schuld daran sei ein ganz bestimmter Stoff, der häufig bei Nagellack zum Einsatz kommt.

TPHP macht uns fett!
Das sogenannte „Triphenyl Phosphat” wird in handelsüblichen Nagellacken als Weichmacher verwendet, um die Flexibilität und Haltbarkeit zu erhöhen. Dieser Stoff jedoch, beeinflusst unser Hormonsystem und auch unsere Fettspeicherung. Wie die neue amerikanische Studie nun zeigte, können nämlich kleine Dosen des TPHP über den Nagel ins Blut gelangen und dort tatsächlich dazu führen, dass wir zunehmen!

Für die Studie untersuchten die Wissenschaftler rund 3.000 Nagellacke. Dabei konnte in mehr als der Hälfte (!) der Produkte der „Dickmacher“ nachgewiesen werden. Die Forscher nehmen die Warnzeichen sehr ernst und prüfen nun, wie hoch der Zusammenhang zwischen TPHP und der Gewichtszunahme bei Menschen ist.

Auf die Bezeichnung „…free“ achten
Um zu vermeiden, dass ihr euch schädlichen Nagellack auf die Zehen und Fingernägel pinselt, solltet ihr beim Kauf immer auf das Wörtchen „free“ bei den Produkten achten: „10-free, 5-free…“ – je höher die Zahl, desto weniger Schadstoffe (wie Formaldehyd, Toluol, Xylol etc.) sind im Lack.

Quellen und Links:

Wie finden Sie den Artikel?