Start NEWS PANORAMA Österreichischer Virologe schildert fatale Coronavirus-Lage (VIDEO)
IMPFSTOFF

Österreichischer Virologe schildert fatale Coronavirus-Lage (VIDEO)

VIROLOGE_FLORIAN_KRAMMER_ARMIN_WOLF
(FOTO: ZiB2)

In einem Interview mit Armin Wolf, schilderte ein österreichischer Virologe die derzeitige Situation der Pandemie.

Der heimische Virologe Florian Krammer lebt und arbeitet in New York wo das Coronavirus derzeit nicht in den Griff zu bekommen ist. 135.000 Personen sind in den USA an den Folgen oder an der Krankheit selbst gestorben und über 3,4 Millionen Menschen sind oder waren infiziert. Dennoch leitet Präsident Donald Trump die weitere Öffnung des Landes und das Zurückfahren der Corona-Maßnahmen ein.

“Die Situation ist leider sehr bedenklich, es kommt zu einer dramatischen Zunahme an Fällen”, schildert Krammer gegenüber der ORF-“ZiB2” bei Armin Wolf. Die Lösung sei derzeit viel zu dezentral und daher könne man die Lage in den USA derzeit nicht in den Griff bekommen.

Trotz der Lage zeigt sich der Virologe bei den Coronavirus-Impfstoffen sehr optimistisch und berichtet, dass viele Stoffe bereits in Testphase 2 übergegangen seien, da viele Menschen eine positive Reaktion gezeigt hatten.

Eine Problematik erkennt er jedoch bei der künftigen Verteilung, denn: “Wir brauchen 16 Milliarden Dosen Impfstoff, weil eine Impfdosis pro Person werde nicht ausreichen“. Weiter kommt die Frage auf, wohin die Impfstoffe zuerst verteilt werden sollen. So sei der Kampf gegen das Coronavirus mit einem Marathon zu vergleichen und wir sind noch nicht einmal bei der Hälfte der Strecke.

Vorheriger ArtikelDiese Schlafgewohnheit macht dich dick
Nächster ArtikelBosnien-Herzegowina öffnet Grenzen für EU-Bürger
Fragen oder Anregungen? Wir freuen uns auf Ihr Mail an redaktion[at]kosmo.at!