Start News Panorama Ostern in Serbien: Verhaftung wegen kroatischer Fahne und Thompson-Liedern
NATIONALISMUS

Ostern in Serbien: Verhaftung wegen kroatischer Fahne und Thompson-Liedern

(FOTOS: Screenshot/Index.hr, zVg.)

In Subotica in Serbien wurde am Ostersonntag ein 51-jähriger Mann wegen einer nationalistisch motivierten Provokation verhaftet.

Am orthodoxen Ostersonntag begab sich der Mann auf die Terrasse seiner Wohnung, hängte die kroatische Nationalflagge auf und ließ laut Lieder vom rechtsradikalen kroatischen Sänger Marko Perković Thompson laufen. Als Grund der Verhaftung gibt die Staatsanwaltschaft auf Anfrage „den Verdacht, eine Straftat auf Basis von nationalem und rassistischen Motiven begangen zu haben“.

48 Stunden Haft

Der verdächtigte I. M. (51) muss 48 Stunden in Haft verbringen und wird dann vor den Staatsanwalt gebracht, um eine Aussage zu machen. Wie die serbische Tageszeitung „Blic“ erfährt, passierte die „Provokation“ in der Prozivka-Siedlung. In den Kommentaren auf den serbischen Nachrichtenportalen scheinen sich mehrere EinwohnerInnen von Subotica zu melden, die meinen, dass I.M. bereits amtsbekannt für solche und ähnliche Aktionen ist.