Start News Chronik Passagier verweigert Maske und bedroht Busfahrer mit Hammer
WIEN

Passagier verweigert Maske und bedroht Busfahrer mit Hammer

HAMMER_MASKENVERWEIGERER
(FOTO: LPD Wien)

Im 4. Wiener Bezirk drohte ein Maskenverweigerer aus Bulgarien dem Busfahrer ihn mit einem Hammer umzubringen, weil er den MNS nicht anlegen wollte.

Gegen 13.50 Uhr fuhr in der Leibenfrostgasse stieg ein 44-Jähriger in den Bus und wurde gleich vom Lenker auf die Maskenpflicht hingewiesen. Der Fahrgast weigerte sich jedoch den Schutz anzulegen und zeigte sich aggressiv.

Schließlich zog der bulgarischstämmige Maskenverweigerer einen Hammer hervor und drohte dem Busfahrer mehrfach damit ihn umzubringen. „Der Tatverdächtige verließ danach wieder den Bus und konnte von Beamten des Stadtpolizeikommandos Margareten in der Nähe des Tatorts festgenommen werden“, so Polizeisprecher Christopher Verhnjak am Dienstag.
Der mutmaßliche Täter wird wegen gefährlicher Drohung auf freiem Fuß angezeigt.