Start NEWS Chronik Patienten entsetzt: Arzt will keine Ungeimpften mehr behandeln
HANNOVER

Patienten entsetzt: Arzt will keine Ungeimpften mehr behandeln

ARZT_CORONA
Symbolbild (FOTO: iStock)

Ein deutscher Arzt sorgt für großes Entsetzen. Den Medienberichten zufolge soll der Mediziner ab Jänner 2022 keine ungeimpfte Patienten mehr behandeln. Der Arzt will durch die 2G-Regel nur Geimpfte und Genesene den Praxiszutritt gestatten.

„Ich muss meine Patienten schützen. Was die am wenigsten gebrauchen können, ist eine Covid-Infektion.“, sagte der Arzt zu seiner Verteidigung. Viele seiner Patienten sind schwerkrank und manche machen sogar eine Chemotherapie.

Arzt  bekommt Shitstorm:
Viele Menschen sind von dieser Einstellung entsetzt und drohen und schreiben ihm Hass-Mails. Manche beschreiben Arzt als „neuer Nazi“. „Das ist halt heute so im Internet, egal, was man macht, was irgendjemandem nicht passt. Ich lass mich von irgendwelchen Schreihälsen nicht terrorisieren.“ , so der Arzt gegenüber RTL. Derzeit haben drei Patienten seine Arztpraxis verlassen, andere wiederum haben die neue Regelung akzeptiert.

Quelle: Faktastisch-Text