Start Corona Wie wirksam ist die Pockenimpfung gegen die Affenpocken?
AFFENPOCKEN

Wie wirksam ist die Pockenimpfung gegen die Affenpocken?

(FOTO: iStock Photo/SeventyFour)

Affenpocken sind Verwandte der Pocken, die als ausgerottet gelten.

Dennoch steigen die Zahlen der Fälle von Affenpocken weltweit. In Österreich gibt es bisher einen bestätigten Fall.

In mehreren westlichen Ländern ausgebreitet

Demnach ist es das erste Mal, dass dieses Virus in Europa auftritt, ohne dass es eine bekannte Verbindung zu West- oder Zentralafrika gibt. Das Virus hat sich bereits längere Zeit unbemerkt in mehreren westlichen Ländern ausgebreitet. Es gibt zahlreiche Nachweise in Ländern wie Großbritannien, Spanien, Portugal, Italien sowie Deutschland und Schweden.

Nun ist auch der erste Fall in Wien Favoriten bestätigt.  

Gibt es eine Impfung gegen Affenpocken?

Die Pockenimpfung hat sich auch gegen Affenpocken zu 85 Prozent als wirksam erwiesen. Seit etwa 40 Jahren wird nicht mehr gegen Pocken geimpft, da die Krankheit als ausgerottet gilt. Darüber hinaus, gibt es auch aktuell keine zugelassene Impfung mehr gegen Poken.

Quelle: Kleine Zeitung

Vorheriger ArtikelAffenpocken: Wie man sich infiziert und welche Symptome auftreten
Nächster ArtikelWiener Pfandleihen verzeichnen Hochkonjunktur wegen Teuerungen
Fragen oder Anregungen? Wir freuen uns auf Ihr Mail an redaktion[at]kosmo.at!