Start News Panorama
OSCARREIF

Polizeieinsatz: Illegale Corona-Party in Shishabar

SHISHA_POLIZEI
(FOTO: iStock)

Derzeit dürfen weder Lokale geöffnet sein noch Feierlichkeiten gefeiert werden. Trotzdem spürt die Kölner Polizei gleich mehrere illegale Partys auf. In einer Shishabar versuchen Partygäste durch eine Schauspieleinlage einer Strafe zu entgehen.

Köln: Bei einer Polizeikontrolle wegen einer verbotenen Party in einer Shisha-Bar in Deutschland haben die Beamten von Polizei und Ordnungsamt in dem plötzlich stillen Lokal auch zwei Partygäste gefunden, die so taten als würden sie schlafen. Das sagte ein Polizeisprecher der Stadt Köln.

Wie die ntv.de berichtete, hatte die Polizeistation am Samstagabend einen Telefonanruf wegen enormer Lärmbelästigung einer “Gaststättenparty” bekommen. Als die Polizisten gegen 23.50 Uhr an der Bar eintrafen sei “diese plötzlich verdunkelt und mucksmäuschenstill” gewesen. Da keiner aufsperrte, rückte ein Schlüsseldienst an.

“Im Inneren hielten sich neben dem Betreiber ein Dutzend Partygäste auf”, so die Polizei. “Zwei Personen, die in den oberen Räumlichkeiten angetroffen wurden, stellten sich schlafend. Im Keller versteckten sich weitere Personen – nicht schlafend”, so der Polizeipressesprecher. Alle Gäste und der Besitzer bekamen eine Geldstrafe verpasst. Gegen den Shisha-Besitzer wurde zudem eine Anzeige gestellt.

Wie finden Sie den Artikel?