Start News Panorama Quarantänezeit: apokalyptische Szenen aus verlassenen Weltstädten (VIDEO)
VIDEO

Quarantänezeit: apokalyptische Szenen aus verlassenen Weltstädten (VIDEO)

Verlassene Weltstädte wegen der Coronavirus-Pandemie. (FOTO: YouTube/Screenshot/ AFP News Agency)

In den letzten Wochen scheinen einige der einst belebtesten Straßen und meistbesuchten Orte der Welt verlassen zu sein. Der Grund dafür ist die gefährliche Coronavirus-Pandemie.

Vom leeren Budapest bis zu den einsamen Stränden Brasiliens – viele Städte weltweit sind quasi menschenleer. Die meisten Bewohner haben sich in ihre Häuser zurückgezogen, um eine rasche Ausbreitung des Coronavirus zu verhindern. Die Straßen sind daher wie leer gefegt. Das zeigt ein Video, das von einer Drohne in mehreren Städten auf der ganzen Welt aufgenommen wurde, berichtet Euronews.

Das Video führt uns zunächst durch Budapest, die Hauptstadt Ungarns, und zeigt die Stadt ohne Besucher. Anschließend bewegt sich die Drohne nach Vilnius, die Hauptstadt Litauens.

In Istanbul sind nur wenige Autos auf den Straßen zu sehen, und die leeren Strände von Rio de Janeiro machen einen apokalyptischen Eindruck. Die letzte Stadt, die von der Drohne aufgenommen wurde, ist das portugiesische Lissabon. Die Aufzeichnungen, die zu einem Video zusammengeführt wurde, fanden im März statt.

Das ganze Video findet ihr auf der nächsten Seite…

Vorheriger ArtikelDrei zusätzliche Maßnahmen: Bundesregierung zieht Zwischenbilanz
Nächster ArtikelIllegale Flüchtlings-Demonstration löst Polizeieinsatz aus!
Fragen oder Anregungen? Wir freuen uns auf Ihr Mail an redaktion[at]kosmo.at!