Regierung schafft die NoVA ab?

AUTOS BALD BILLIGER?

Regierung schafft die NoVA ab?

1605
Autos NoVA
Die Regierung will die Steuerreform in drei Etappen bis 2022 einführen. Dabei könnten neue Autos billiger werden.

Teile diesen Beitrag:

Die österreichische Bundesregierung denkt über die Abschaffung der Normverbrauchsabgabe (NoVA) nach.

Im Gegenzug zu dieser Maßnahme soll aber die Mineralölsteuer steigen, berichtet „Die Presse“, die sich auf Quellen im Finanzministerium beruft. Laut diesem Artikel werden gerade verschiedene Vorschläge für die Steuerreform ausgearbeitet. Dabei findet der Vorschlag, die NoVA abzuschaffen, bei einigen der zuständigen Experten Zustimmung.

Eine Abschaffung dieser Steuer würde alle Autos billiuger machen. Der Preisunterschied wäre vor allem bei SUVs spürbar, die von Haus aus mehr Kraftstoff verbrauchen und mehr CO2 produzieren. Die NoVA wurde 1992 eingeführt und war ein Ersatz für die Luxussteuer in Höhe von 30 Prozent, die es bis dahin auf Schmuck und Kraftfahrzeuge gab.

Dass die Diskussionen um die NoVA in der Regierung laufen, bestätigte gestern auch Verkehrsminister Norbert Hofer bei der Vienna Autoshow. „In dieser Form hat die NoVA keine Zukunft“, so Hofer.

Teile diesen Beitrag: