Start NEWS PANORAMA Šaban Šaulics Unfalltod: Lenker erhält Morddrohungen nach U-Haftentlassung
NEUE INFOS

Šaban Šaulics Unfalltod: Lenker erhält Morddrohungen nach U-Haftentlassung

Saban-Saulic-Lenker-Unfall-U-Haft-Entlassung
(FOTOS: Westfalen-Blatt, Instagram-Screenshot, zVg.

Der 35-jährig Lenker türkischer Abstammung, der für den tödlichen Unfall des Balkan-Sängers Šaban Šaulić und dessen Bandmitglied Mirsad Kerić verantwortlich sein soll, wurde aus der Untersuchungshaft entlassen.

Wie der zuständige Staatsanwalt bestätigte, wurde der Verdächtige aus der U-Haft entlassen, da er seine Adresse bei Gericht angab und keine Fluchtgefahr beste. Der Anwalt des Angeklagten setzt sich nun dafür ein, dass der Aufenthaltsort seines Klienten geheim bleibt, da er Morddrohungen erhalten haben soll. „Sogar sein Foto und seinen Namen hatten Unbekannte dort veröffentlicht“, so der Anwalt weiter.

Ein tragischer Unfall im Februar dieses Jahres forderte das Leben der serbische Volksmusiklegende Šaban Šaulić und dessen Bandkollegen Mirsad Kerić. (KOSMO berichtete) Ein alkoholisierter Lenker soll mit seinem Fahrzeug in jenes des Sängers gekracht sein. Wie eine Obduktion ergab, riss aufgrund des Zusammenstoßes eine Aorta, weshalb Šaulić innerhalb kürzester Zeit an inneren Blutungen verstarb.

Welche Strafe erwartet den Todeslenker?
Staatsanwalt Mackel erklärte im Interview für das „Westfalen-Blatt“, dass er immer noch auf das Unfallgutachten des Sachverständigen warte: „Sobald es vorliegt, werde ich Anklage erheben. Nach dem derzeitigen Stand der Ermittlungen wird dem Beschuldigten fahrlässige Tötung in zwei Fällen vorgeworfen. Angesichts der Alkoholfahrt muss der Mann mit einer Gefängnisstrafe rechnen.“