Start News Panorama Salzburg: „Neues Medikament verringert CoV-Infektion um 90 Prozent“
COVID-19

Salzburg: „Neues Medikament verringert CoV-Infektion um 90 Prozent“

(FOTO: LKH Salzburg)

Wie der ORF berichtet verfügen Salzburgs Landeskliniken über ein Medikament, dass die Infektion mit dem Coronavirus um 90 Prozent mildert.

Der Salzburger Primar Richard Greil und Leiter des Krisenstabs erklärte, dass es „vorsichtig gute Nachrichten“ gebe: zwei neue Medikamente.

„Ein Medikament kann den so genannten Entzündungssturm bremsen. Die entsprechenden Daten sind noch nicht publiziert. Sie werden aber demnächst publiziert. Sie zeigen, dass damit eine Verminderung von 90 Prozent in der Schwere der Erkrankung zu erreichen ist“, so Greil weiter.

Via Infusion verabreicht
Es handelt sich bei einem der Medikamente um eine Substanz, die in Greils Fachabteilung und Forschungszentrum gegen Krebs verwendet wird. Das zweite Medikament soll direkt gegen das Virus wirken.

Nachdem es in Krankenhäusern in China verwendet wurde, sollen nun auch Testprogramme an den Salzburger Landeskliniken starten. Primar Greil erklärte, dass es sich um Infusionen handle, die nur einmal verabreicht werden müssen.

Bereits in den kommenden Tagen soll das Medikament bei schweren CoV-Fällen Anwendung finden. Dann kann die Öffentlichkeit auch erste Daten erwarten.