Start NEWS Chronik Schlägerei an bosnischer Grenze wegen fehlendem Corona-Test (VIDEO)
BOSANSKI BROD

Schlägerei an bosnischer Grenze wegen fehlendem Corona-Test (VIDEO)

(FOTO: Screenshots)

Am Grenzübergang Bosanski Brod attackierten Grenzpolizisten einen Schweizer, da er keinen Corona-Test vorweisen konnte.

Als der Schweizer mit bulgarischen Wurzeln Mitte Juni nach Bosnien-Herzegowina einreisen wollte, verlangten die Grenzpolizisten einen negativen Corona-Test. Diesen konnte der Reisende nicht vorweisen und fragte nach, wo er diesen nachmachen könnte.

Daraufhin sollen die Polizisten sehr aggressiv reagiert haben, weshalb der Schweizer sein Handy zückte, um alles zu filmen. Dies brachte die Beamten nur noch mehr in Rage. In der Aufnahme ist zu sehen, wie dem Mann das Handy aus seiner Hand geschlagen wurde und auch wildes Geschrei ist zu hören. Nach rund einer Minute endet das Video.

Verhaftet und stundenlang festgehalten
Wie der Betroffene in einem Interview für „20Min“ erklärte, wurde er mit Handschellen in einen Raum gebracht und dort stundenlang festgehalten. „So etwas geht wirklich nicht. Ich weiß, ich hätte nicht filmen dürfen. Trotzdem ist die Reaktion der Zöllner erschreckend und primitiv. So eine Brutalität habe ich noch nie erlebt.“

Ab Abend sei er außerdem dazu genötigt worden, ein gerichtliches Dokument zu unterschreiben. „Ich spreche nicht perfekt Bosnisch und wusste gar nicht, was ich da unterschreibe. Einen Dolmetscher wollten sie mir nicht zur Verfügung stellen.“

Der Direktor der bosnisch-herzegowinischen Grenzpolizei, Svevlad Hoffman erklärte gegenüber lokalen Medien, dass Vorfall untersucht wird. Weitere Angaben könne man zu jetzigem Zeitpunkt nicht machen.

Das Video findet ihr auf der zweiten Seite!

Vorheriger ArtikelMaut in Kroatien: Tolle Nachrichten für alle Autofahrer
Nächster ArtikelMordfall Leonie (13): Das geschah bevor sie starb
Fragen oder Anregungen? Wir freuen uns auf Ihr Mail an redaktion[at]kosmo.at!