Start NEWS PANORAMA Schrotflinten-Schüsse: Serben feiern Weihnachten in Kalifornien (VIDEO)
FESTLICH

Schrotflinten-Schüsse: Serben feiern Weihnachten in Kalifornien (VIDEO)

In Jackson leben etwa 5.000 Menschen, unter ihnen auch viele vom Balkan. (Foto: screenshot)

Die Einwohner der US-amerikanischen Stadt Jackson hatten auch dieses Jahr die Gelegenheit serbische Weihnachten zu erleben. Migranten mit serbischen Wurzeln bereiteten der Stadt ein besonderes Spektakel vor.

Nach dem Julianischen Kalender fand Weihnachten erst an diesem Wochendende statt. Mitten auf den Straßen der kalifornischen Stadt Jackson feierten Serben, als gäbe es keinen Morgen und begeisterten erneut ihre amerikanischen Mitbürger. In der 5.000 Einwohner großen Stadt leben auch Migranten aus dem ehemaligen Jugoslawien.

LESEN SIE AUCH: Diese Weltstars feiern am 7. Januar Weihnachten (GALERIE)

Viele A-Promis aus den USA feiern Weihnachten nach dem Julianischen Kalender. Einige aufgrund ihrer Vorfahren, andere wegen ihrer Partner und wiederrum andere aufgrund ihrer Liebe zum orthodoxen Glauben.

 

Hier kennt man die Tradition der serbischen Weihnachten. Vor acht Jahren zog die Stadt Jackson die internationale Aufmerksamkeit auf sich, aufgrund der weihnachtlichen Feierlichkeiten.

LESEN SIE AUCH: Gudenus gibt Weihnachten für seine serbische Ehefrau auf

Der FPÖ-Politiker muss sich mit seiner Weihnachtsfreude und Silvesterparty-Laune gedulden. Denn seine Frau feiert das orthodoxe Weihnachtsfest erst kommendes Wochenende.

 

Damals gerieten acht Männer außer Kontrolle, als sie im betrunkenen Zustand unkontrolliert um sich geschossen haben . Dies löste heftige Kritik in den USA aus. Für viele Amerikaner war die Art des zelebrierens nicht nachvollziehbar.

Serbian Christmas in Mel's parking lot.

Gepostet von Bill Lavallie am Sonntag, 7. Januar 2018

Heuer wurde sogar an zwei Orten in Jackson gefeiert, einerseits im Stadtzentrum, andererseits auf einem Parkplatz eines bekannten Restaurants. Die Autos wurden mit serbischen Fahnen geschmückt.

Gegen Mittag wurden die ersten Schüsse abgefeuert. Die Menschen umarmten sich, tanzten und schossen mit Pistolen und Schrotflinten in die Luft.