Start NEWS Chronik Serbe und Kroate segeln mit einer Tonne Kokain über Meer
SPANIEN

Serbe und Kroate segeln mit einer Tonne Kokain über Meer

(FOTOS: Screenshot Youtube)

Ein Kroate, ein Serbe und ein Belgier- es könnte auch der Anfang eines Witzes sein. Stattdessen ist es aber eine wahre Begebenheit: Die drei Männer überquerten den Atlantik auf einem Schiff im Wert von einer Million Euro und transportierten dabei eine Tonne Kokain.

Das Trio meldete sich für eine Regatta zwischen Lanzarote und Martinique an und als sich ihr Segelboot den Azoren näherte, wurden sie von der spanischen Polizei abgefangen. Obwohl die Polizei von ihren früheren Manövern wusste, dauerte die Suche nach den versteckten Drogen ganze zwei Stunden. Während dieser Zeit wartete das Drogen-Trio zuversichtlich auf das Ende der Suche. Sie waren sich sicher, dass sie schlauer sind als die Polizei.

“Die Verhafteten waren sehr ruhig, weil sie glaubten, wir würden keine Drogen finden”, sagte einer der Agenten. Schließlich wurde im Doppelboden des Schiffes in der Nähe des Treibstofftanks mehr als eine Tonne Kokain gefunden. Auf den Straßen Spaniens würde diese Menge an einen Wert von bis zu 40 Millionen Euro erreichen, in Großbritannien mehr als 100 Millionen. Dies ist der erste aufgedeckte Fall dieser Kriminalitätsform, bei der Schiffe nur zum Zwecke des Drogenschmuggels für transatlantische Regatten registriert werden.