Start Infotainment Promis
SKANDAL

“Serben abschlachten”: Serbien verhängt Einreiseverbot gegen Zvezde Granda Sänger?

NASER_ORIC_SADIK_HASANOVIC
(FOTO: als.rs)

Sadik Hasanović, Kandidat der letzten Staffel von “Zvezda Granda”, ist auch Mitglied der Band “Sateliti”, die über das Schlachten der Serben in Bratunac singt. Nun wurde ihm ein Einreiseverbot nach Serbien verhängt!

Der junge Mann aus Srebrenik singt seit seiner Kindheit in der Band “Sateliti”. Sein Vater, Muto Hasanović, ist der Gründer der Gruppe und moralische Unterstützung während des Wettbewerbs in der serbischen Musikshow “Zvezde Granda”. Seit seinem elften Lebensjahr singt er in der Band.

Sie haben unter anderem nationalistische Lieder aufgenommen, wo sie den bosnischen Kommandeur Naser Orić verherrlichen. Ein Video vom Lied “Oh Naser, Sohn von Srebrenica” (=”Oj Nasere, Srebrenički sine”) gibt es auf Youtube, wo Sadik in jungen Jahren über das Schalchten der Serben singt. Während des Singens amüsiert er sich und verneigt sich vor dem militärischen Kommandeur mit einem Lächeln!

Einreiseverbot:
Nun hat sich Sadik wieder zu Wort gemeldet, weil ihm Serbien ein Einreiseverbot verhängt hat. ” Ich habe soeben ein Bescheid bekommen, dass ich lebenslänglich Einreiseverbot nach Serbien bekommen habe.”, sagt Sadik schockiert.

Seitdem die nationalistischen Clips ins Internet gestellt wurden, gehen die Wogen hoch. Diesen Bescheid sollen die Grenzkontrollen bekannt gegeben haben und offenbar wollte der Zvezde Granda-Sänger nach Serbien einreisen. Jedoch wurde er sofort nach Bosnien wieder zurückgeschickt, weil er erst an der Grenze vom Einreiseverbot erfahren hat.

Bei den skandalösen Ereignissen von Sadik Hasanović hat sich “Grand”-Produktion distanziert. Auch seine Menotrin Marija Šerifović wurde von den Medien angesprochen, jedoch wollte sie nichts kommentieren. Obwohl er sich öffentlich entschuldigt hat und ein Statement gegeben hat, war das anscheinend für Serbien nicht genug.

Wie finden Sie den Artikel?