Start News Panorama Serbien: Pfarrer kommt sturzbetrunken zum Begräbnis! (FOTO)
UNVORSTELLBAR

Serbien: Pfarrer kommt sturzbetrunken zum Begräbnis! (FOTO)

FOTO: zVg.

Das Photo von einem betrunkenen Pfarrer aus Serbien, der bewusstlos neben dem Sarg eines Verstorbenen liegt, zieht sich derzeit in Lichtgeschwindigkeit durch alle sozialen Netzwerke.

Das skurrile Foto, auf welchem ein Pfarrer aus dem serbischen Dorf Drugovac sturzbetrunken neben dem Sarg eines Verstorbenen liegt, kursiert in den sozialen Netzwerken. Auf dem Foto lässt sich erkennen, dass der Pfarrer und der Sarg auf einem Traktoranhänger zum Friedhof gefahren werden.

Der Wiener, der diesen Schnappschuss verewigte, verriet der serbischen Tageszeitung „Blic“, wie es zu dem nicht gerade alltäglichen Foto kam. Die Bewohner des Dorfes riefen den Pfarrer zur Beerdigung. Dieser soll dermaßen betrunken gewesen sein, dass er zusammen mit dem Sarg auf dem Traktoranhänger zum Friedhof gebracht werden musste.

„Er schlief an dem Tag im Traktoranhäger. Er war dermaßen besoffen, dass er sich nicht bewegen konnte. Das ist aber nicht das erste Mal. Er verbringt die Zeit ständig in einer lokalen Kneipe. Sogar seine Frau will ihn nicht mehr sehen. Die Bewohner mussten ihn schon mehrmals aus der Bar oder von Beerdigungen und Taufen nach Hause bringen. Ehrlich gesagt – wir können es kaum erwarten, dass man ihn ersetzt“, erklärte der Wiener gegenüber „Blic“.

„Niemand möchte sich wichtige Angelegenheiten, wie Hochzeiten oder Beerdigungen von einem betrunkenen Pfarrer ruinieren lassen”, fügte er hinzu.

Wenig später meldete sich der Pfarrer selbst zu Wort: „Stimmt! Ich habe ein Bier getrunken! Allerdings habe ich vergessen, mein Asthmaspray mitzunehmen. Ich habe gesundheitliche Probleme. Hätte ich mein Spray mitgenommen, wäre mir nichts passiert. Ein großer Mensch wie ich, der 110 Kilo wiegt, kann sich von einem Bier nicht betrinken“, verteidigte sich der Pfarrer.

Ihm wurde schlecht, als er sich auf den Weg zum Friedhof machte. Da es, außer den Traktor, kein anderes Verkehrsmittel gab, musste er sich neben den Sarg legen. Ein weiterer Augenzeuge behauptete aber, der Pfarrer habe sehr wohl mehrere Gläser Schnaps und Hauswein getrunken.

Die Bewohner des Dorfes verteidigen ihren Pfarrer und wollen von den Behauptungen nichts wissen. Aber macht euch am besten selbst ein Bild davon…

Das Foto findet ihr auf der nöchsten Seite!

Vorheriger ArtikelÖsterreicher geben wieder mehr Geld für Lebensmittel aus
Nächster ArtikelMesserstecher vom Praterstern nach Gefängnisprügelei in Psychiatrie eingeliefert
Fragen oder Anregungen? Wir freuen uns auf Ihr Mail an redaktion[at]kosmo.at!