Start Corona Serbien: Start der Corona-Impfung von ausländischen Bürgern
PANDEMIEBEKÄMPFUNG

Serbien: Start der Corona-Impfung von ausländischen Bürgern

SERBIEN_IMPFEN
Symbolbild (FOTO: iStock, Pink.rs)

Serbische Staatsbürger werden vorrangig behandelt, aber auch Nicht-Staatsbürger können sich anmelden.

Nach einem Impfstopp will Serbien ausländischen Bürgern die Impfung gegen das Coronavirus wieder anbieten. Wie gestern der Leiter des Regierungsbüros für die elektronische Verwaltung (e-Uprava), Mihajlov Jovanović erklärt, können sich ausländische Bürger, auch ohne vorläufigen serbischen Aufenthalt, für die Impfung registrieren.

Serbische Staatsbürger haben den Vorrang, so Jovanović. Bisher wurden 39.000 Ausländer in Serbien geimpft. Laut amtlichen Angaben haben bisher rund 1.945.000 Menschen eine erste Impfdosis bekommen, mit beiden Impfdosen wurden 1,3 Millionen Menschen geimpft. Laut der Behörde dürfte Serbien in den nächsten Monaten die Herdenimmunität erreichen, da das Land sieben Millionen Einwohner hat.

Ab heute stehen die Impfungen Pfizer, Sputnik V und Sinopharm zur Verfügung. Gestern ist eine neue Lieferung der Sinopharm-Impfung in Belgrad eingetroffen.