Start NEWS POLITIK Serbien testet russischen Corona-Impfstoff
KAMPF GEGEN COVID-19

Serbien testet russischen Corona-Impfstoff

(FOTO: Facebook-Screenshot, zVg.)

Das Balkanland plant Labortests des russischen Impfstoffes Sputnik V und überlegt, sich diesen möglicherweise auch in großen Mengen anzuschaffen.

Russland wird Serbien 20 Dosen liefern, sodass Labors mit den Tests beginnen können. Bereits Ende dieser Woche soll es losgehen, bestätigte die serbische Premierministerin Ana Brnabić. „Serbien ist an einer Möglichkeit zu einer gemeinsamen Produktion des Impfstoffen itneressiert“, fügte sie hinzu.

Weitere Verhandlungen mit Pharmakonzern
Kommenden Dienstag wird Brnabić weitere Gespräche mit Pfizer Inc führen, um sich auch Impfdosen vom großen Pharmakonzern zu sichern. Bevor Serbien jedoch einen Covid-19-Impfstoff zulässt, muss dieser von der zuständigen Agentur für Arzneimittel und Medizinprodukte geprüft werden.

Insgesamt erkrankten mehr als 175.000 Menschen in Serbien an Covid-19. Mehr als 1.600 Todesfälle wurden in Zusammenhang mit einer Corona-Infektion gemeldet. Bezüglich dieser Zahl gab es Anfang Oktober große Aufruhr, da sie nach oben korrigiert wurden. „Die Zahl der Corona-Toten ist in Wirklichkeit drei Mal so hoch“, gestand der Krisenstab des Landes.