Start News Chronik Situation „wie im Krieg“: Hunderte Tornado-Opfer nahe österreichischer Grenze (VIDEO)
TSCHECHIEN

Situation „wie im Krieg“: Hunderte Tornado-Opfer nahe österreichischer Grenze (VIDEO)

(FOTOS: Screenshot Video)

Schreckliche Szenen ereigneten sich am Donnerstag Abend in Tschechien nahe der österreichischen Grenze: Ein Tornado zog eine Spur der Verwüstung hinter sich. Mehrere Menschen starben, hunderte sind verletzt.

Am Donnerstagabend ließ im Südosten Tschechiens ein Tornado hunderte Menschen verzweifelt zurück. Der Wirbelwind verursachte heftige Schäden, drei Menschen verloren dabei ihr Leben. Hunderte weitere wurden verletzt. Die genaue Zahl der Opfer ist noch nicht bekannt, man befürchtet, dass noch einige dazukommen werden. Das Krankenhaus Hodonin allein musste um die 200 Verletzte versorgen.

In den sozialen Medien kursieren zahlreiche Videos von dem wütenden Sturm und seiner Spur der Verwüstung.  In zahlreichen Dörfern wurden Dächer wurden abgerissen, Fensterscheiben zerstört, Bäume umgestürzt, Autos und sogar Busse sind umhergeschleudert worden. Das Dorf Hrusky hat es am schlimmsten erwischt, der Bürgermeister sagte der Nachrichtenagentur CTK, dass das halbe Dorf dem Erdboden gleichgemacht wurde. „Es ist die Hölle auf Erden“, sagte auch Regionalgouverneur Jan Grolich nach einem Besuch vor Ort.

„Wie im Krieg“
Die Situation dort sei wie in einem Krieg, sagte Gesundheitsminister Adam Vojtech im Fernsehen. Rund 32.000 Haushalte waren ohne Strom. Nun sind alle verfügbaren Rettungskräfte auf dem Weg in die verwüsteten Regionen, berichtete Innenminister Jan Hamacek auf Twitter. Auch Österreich leistet Hilfe, das Rote Kreuz Niederösterreich war mit 32 Fahrzeugen vor Ort, sowie auch das ÖAMTC mit Rettungshubschraubern. Es werden auch Patienten in Krankenhäusern in Österreich untergebracht. „Unser Mitgefühl gilt den Opfern und den Familien der Opfer“, sagte Bundeskanzler Sebastian Kurz (ÖVP) am EU-Gipfel in Brüssel. Auch in Österreich gab es Schäden nach dem Gewitter. Im Raum Hollabrun fielen tennisballgroße Hagelbrocken aus dem Himmel und beschädigten zahlreiche Dächer und Autos. Die Feuerwehr musste ausrücken.

Auf der nächsten Seite findet ihr mehr erschreckende Videos und Bilder zu den gestrigen Ereignissen.