Start Infotainment Promis
ROTTERDAM

Skandal beim ESC: Das ist das Ergebnis des Drogentests (VIDEO)

ESC_ITALIEN
(FOTO: Eurovision/@Youtube-Screenshot)

Italienischer ESC-Gewinner Damiano David trat gestern freiwillig zu einem Drogentest an. Der Vorwurf: Der Sänger soll während des Songcontests Koks konsumiert haben.

Was alles eine Kameraeinstellung ausmacht: Dieser überschattete nähmlich den ESC-Sieg der Band Maneskin. Bei der Punktevergabe hat sich der italienische Frontman Damiano David verdächtig in Tischrichtung gebeugt. Daraufhin wurde er von seinem Schlagzeuger angestupst.

In den sozialen Netzwerken ging es plötzlich viral, mit der Vermutung, dass der 22-Jährige gekokst haben soll. Die Band dementierte umgehend, irgendetwas mit Drogen oder sonstigen Suchtmitteln zu tun zu haben.

Der Frontmann selbst sagte an einer Pressekonferenz: “Ich nehme keine Drogen.” Ein Bandkollege habe ein Glas kaputt gemacht und Damiano David habe ihm beim Aufräumen geholfen. Der Sänger beteuert: “Ich nehme kein Kokain. Bitte sagen Sie so etwas nicht.”

Aufgrunddessen trat Damiano freiwillig zu einem Drogentest an. Das Ergebnis ist: Negativ! “Es hat keine Art von Drogenkonsum gegeben”, erklärte am gestrigen Abend die European Broadcasting Union (EBU) als Veranstalter des Eurovision Song Contest. Nun hofft der Frontmann, dass es nur noch Schlagzeilen über den ESC-Sieg geben wird.

“Wir sind junge Leute mit einer großen Leidenschaft für die Musik und das überschattet unseren Sieg. Ich fühle mich wirklich beleidigt. Wir sind beleidigt”, packt er aus.

Auf der nächsten Seite könnt ihr euch das Skandal-Video und den Gewinner-Song anhören!

Wie finden Sie den Artikel?