Start Infotainment Lifestyle
SPICKZETTEL FÜR GÄSTE

So wird orthodoxes Fest Slava richtig gratuliert

Slava
(FOTO: iStockphoto/mdragan)

Viele Menschen wissen nicht, was sie sagen sollen, wenn sie zu „Slava“ gratulieren sollen!

Die Feiersaison im November und Dezember hat gerade erst begonnen und viele bereiten sich darauf vor, diesen wichtigsten Kirchenbrauch der Serben zu feiern. Die einen feiern, die anderen kommen als Gäste, meist im Respekt vor der Tradition und wie es vor Generationen gefeiert wurde.

Viele Menschen wissen jedoch nicht, wie man dem Zelebranten richtig gratuliert und wie der Gastgeber in diesem Moment reagieren soll.

Es gibt eine Regel, dass der Gastgeber den Gast vor dem Haus oder an der Schwelle des Hauses mit den Worten „Willkommen“ begrüßt, wonach der Gast auf diese Weise gratuliert:

“Alles Gute zum Heiligen (z.B. Mrata) und frohe Slava, Gastgeber! Möge Gott Gesundheit und Glück dir und deiner Familie schenken!” Der Gastgeber antwortet: „Vielen Dank und willkommen bei uns! Mögen Gott und der Heilige (z.B. Mrata) euch helfen, viele Jahre uns zu besuchen und in Gesundheit und Freude zu feiern!“

Kommt ein Gast zur Feier, bekommt er zunächst das Slava-Brot serviert und nimmt einen Schluck geweihten Wein. Zuerst macht er ein Kreuzzeichen, wünscht dem Haus, in das er gekommen ist, Gesundheit, und wenn er fertig ist, setzen sich die Gäste nach Alter an den Tisch.

Wie finden Sie den Artikel?