Start NEWS PANORAMA Steuerausgleich 2021: So holt ihr euch Geld vom Finanzamt zurück
MEHR GELD

Steuerausgleich 2021: So holt ihr euch Geld vom Finanzamt zurück

STEUERN
(FOTO: iStock)

Was alles aus 2021 von der Steuer absetzen lässt und was sich bei der Arbeitnehmerveranlagung geändert hat. KOSMO hat die besten Tipps für euch.

Sobald der Jahresgehaltszettel des Arbeitsgebers beim Finanzamt aufliegt, ist ein Lohnsteuerausgleich möglich. Normalerweise geschieht das zwischen Jänner und Februar im darauf folgenden Jahr. Jeder Arbeitgeber muss den Jahreslohnzettel bis Ende Februar einreichen.

So wird der Steuerausgleich gemacht:
Sobald der Jahreslohnzettel dem Finanzamt vorliegt wird online die Summe der Nachzahlung oder Rückerstattung ausgerechnet. Das dazugehörige Formular online oder direkt beim Finanzamt ausfüllen und abgeben. Die Bearbeitung kann einige Wochen in Anspruch nehmen, anschließend bekommt man ein Schreiben, ob ihr das Geld auf das Steuerkonto ausgezahlt bekommt oder nachzahlen müsst.

Für Freiberufler und Selbstständige kommt es zu keiner Arbeitnehmerveranlagung, da sie sowieso in die Pflichtveranlagung fallen. Sie sind verpflichtet eine Einkommensteuererklärung jährlich einzureichen. Für Ihren Steuerausgleich (Arbeitnehmerveranlagung) braucht ihr das Formular L1. Für weitere Absetzbeträge oder Zusatzbeträge, wie Kinder oder ähnliches, benötigt ihr möglicherweise weitere Formulare. Diese findet ihr online beim Finanzamt auslegend.

Der Familienbonus wirkt allerdings nur, wenn auch die Lohnsteuer dementsprechend hoch ist.

Wo ihr eure Steuern zurückholen könnt, seht ihr auf der nächsten Seite!

Vorheriger ArtikelAufgeflogen: Ärztin fälschte dutzende Atteste für Impfgegner
Nächster Artikel“Bakina kuhinja”: Oma Jela gibt Geheimtipps für die perfekten Čupavci
Fragen oder Anregungen? Wir freuen uns auf Ihr Mail an redaktion[at]kosmo.at!