Start LIFESTYLE Studie: Diese Angewohnheit haben intelligente Frauen
ERWIESEN

Studie: Diese Angewohnheit haben intelligente Frauen

FOTO: iStockphoto

Laut einer Londoner Studie soll eine nachweisbare Korrelation zwischen Intelligenz und Alkoholkonsum bei Frauen bestehen.

Intelligente Menschen sollen Studien zufolge spezielle Eigenschaften haben, die sie von anderen abheben. So scheinen sie besonders häufig zu fluchen, verfügen über einen schwarzen Humor und sind besonders träge.

Eine britische Studie besagt nun aber auch, dass vor allem intelligente Frauen einen ausgeprägten Hang zu Alkohol-Konsum haben. So heißt es in der Studie: „Je besser Frauen ausgebildet sind, desto wahrscheinlicher ist es, dass sie an vielen Tagen Alkohol trinken.“

LESEN SIE AUCH: Studie: Alkohol ist der neue Beziehungsretter!

  

Amerikanische Forscher wollen nun das Rezept für eine glückliche Beziehung enttarnt haben. Nicht nur ähnliche Werte, Treue und guter Sex sind ein guter Beziehungsgrundstein, sondern auch die Fähigkeit, sich zusammen zu betrinken!

 

Abgesehen davon ließe sich das Trinkverhalten bereits im Schulalter festmachen. Bei jenen Frauen, die schon in jungen Jahren gute Noten erzielten, wäre die Wahrscheinlichkeit für erhöhten Alkoholkonsum 2,1 Mal höher, als bei jenen, die weniger gute Leistungen erbrachten.

Für diesen erhöhten Konsum gibt es laut Forschern mehrere Erklärungen. Zum einen hegen kluge Frauen eher später Kinder, wodurch sie aufgrund ihres aktiveren Soziallebens häufiger in Situationen kommen, die Alkoholkonsum fördern würden.

Zudem sollen Kinder von Mittelklasse-Familien, die ihre Eltern bereits früh Alkohol konsumieren sahen, später auch eher zur Flasche greifen. Bei Männern hingegen soll der Konsum nicht so stark mit der Intelligenz zusammenhängen, wie bei Frauen.