Start News Chronik Terror in Wien: Mitwisser vor Verhandlung tot aufgefunden
SUIZID?

Terror in Wien: Mitwisser vor Verhandlung tot aufgefunden

(FOTO: KOSMO)

Einer von jenen sieben Verdächtigen, die nach dem Terroranschlag in Wien festgenommen wurden, dürfte Selbstmord begangen haben.

Nachdem im vergangenen November Kujtim F. bei einem Amoklauf durch die Wiener Innenstadt vier Menschen ermordet und 23 teilweise schwer verletzt hat, wurden mehrere Personen festgenommen, da sie unter dem Verdacht stehen, Komplizen gewesen zu sein. Einige wurden später wieder auf freien Fuß gesetzt und warten jetzt auf einen möglichen Prozess.

Freitod gewählt?
Einer dieser mutmaßlichen Mitwisser oder gar Mitwirker wurde nun tot aufgefunden. Wie die „Kronen Zeitung“ berichtet, soll es sich um Selbstmord handeln. Ersten Ermittlungen zufolge gebe es keine Hinweise auf Gewaltverbrechen. Eine Obduktion soll jedoch Klarheit bringen.

Vorheriger ArtikelBande knöpft US-Banken 12 Mio. Euro ab: Albaner und Grieche in Österreich festgenommen (FOTOS+VIDEO)
Nächster ArtikelJugendarbeitslosigkeit explodiert: 10.000 Menschen finden wegen Corona keinen Job
Fragen oder Anregungen? Wir freuen uns auf Ihr Mail an redaktion[at]kosmo.at!