Start NEWS Chronik Jugendarbeitslosigkeit explodiert: 10.000 Menschen finden wegen Corona keinen Job
ARBEITSMARKTSERVICE

Jugendarbeitslosigkeit explodiert: 10.000 Menschen finden wegen Corona keinen Job

AMS_PERSONAL_CORONAVIRUS_KURZARBEIT_ARBEITSLOS
AMS (FOTO: zVg.)

Das Corona-Jahr 2020 zeigt eine deutlich hohe Jugendarbeitslosigkeitszahlen als 2019. Zurzeit sind rund 10.000 junge Menschen mehr ohne Arbeit als vor einem Jahr. Die Daten des Arbeitsmarktservice besagen, dass etwa 72.232 Arbeitslose unter 25 Jahre alt sind. Im Jänner 2020 waren es 62.397, noch ein Jahr davor 65.356. Von den jungen Arbeitslosen befanden sich zuletzt 26.867 in Schulungen.

Die Jugendarbeitslosigkeit ist im ersten Krisenmonat März 2020 explodiert. Aus 57.610 Personen ohne Job oder in Schulungen im Vorjahresmonat wurden da 82.462. Trauriger war schließlich der April des Vorjahres mit dem Vorjahr mit 83.784 jungen Leuten ohne Arbeit (April 2019; 57.520).

Zahlen explodieren:
Danach sank die Zahl der jungen arbeitslosen Personen jeden Monat hin zum Tiefpunkt im September – zum Teil in großen Schritten – auf 61.097 (September 2019: 54.839). Seitdem ist die Arbeitslosenzahl der unter-25-Jährigen wieder stetig angewachsen. Saisonbedingt sollte es bald wieder zu einem Abflauen kommen. Die Pandemie hat die Zahl der Betroffenen im Vergleich zu den letzten Jahren extrem erhöht.