Start News Chronik Tesla-Autopilot crasht in Polizeiwagen, 2 Verletzte (FOTOS)
USA

Tesla-Autopilot crasht in Polizeiwagen, 2 Verletzte (FOTOS)

(FOTO: Twitter-Screenshot)

Das automatisierte Fahren kostete einem US-Polizeibeamten fast das Leben, da ein Tesla mit Autopiloten angerast kam und in sein Dienstauto crashte.

Der Beamte stieg auf der Autobahn in der Gegend rund um Orlando aus dem Polizeiauto aus, da ein Mann mit seinem Auto liegengeblieben war. Das Dienstauto parkte er hinter sich.

Zwei Verletzte nach Crash
Plötzlich kam ein Tesla von hinten angerauscht und krachte aus bisher unbekannter Ursache in den Streifenwagen. Der 27-jährige Lenker fuhr mit dem Autopiloten. Der Polizist wurde nur knapp verfehlt, der Tesla-Lenker und der Mann mit Autopanne jedoch verletzt.

Tesla-Autopilot: 18 Verletzte, 1 Toter
Seit 2018 gibt es 19 Opfer, die durch Fehlfunktionen im Tesla-Autopilot zu Schaden kamen. Einer Person kostete das sogar das Leben. Gleichzeitig dürfte das System jedoch mehr Unfälle verhindern als verursachen.

Dennoch ermitteln die zuständigen Behörden, da es mit dem Tesla-Autopilot in Verbindung mit geparkten Fahrzeugen häufiger zu Unfällen kommt. Die automatische Erkennung von Warnblinkern, Dreiecken und dergleichen dürfte nicht wie gewünscht funktionieren.

Fotos vom Unfallort findet ihr auf der zweiten Seite!