Start NEWS SPORT Thiems Manager beschuldigt Đoković: „Er trägt die Hauptschuld“
STREIT

Thiems Manager beschuldigt Đoković: „Er trägt die Hauptschuld“

(FOTO: Instagram-Screenshot/DominicThiem)

Die Adria Tour, organisiert vom serbischen Tennnisspieler Novak Đoković, sorgt weiter für Kritik und Streitereien.

Nachdem mehrere Spieler positiv auf Corona getestet wurden (Dimitrov, Đoković, Ćorić, Troicki), ist nun die Schuldfrage bei vielen Interviews der Protagonisten auf der Tagesordnung. Immer öfter im Mittelpunkt der Kritik: Novak Đoković, Organisator des Turniers welches letztendlich vorzeitig in der kroatischen Stadt Zadar abgebrochen werden musste.

“Als Publicity-Show missbraucht”
Auch der Manager des österreichischen Tennisspieler Dominic Thiem gibt dem serbischen Tennis-Ass die Hauptschuld. “Die Spieler sind selbstständig, die Veranstaltung lag nicht in unserem Bereich. In diesem Fall haben sie übertrieben. Ich muss Djokovic die Hauptschuld geben. Okay, die anderen haben mitgemacht, aber er war sehr dahinter. Ursprünglich aus ehrenwerten Motiven, es stand der Charity-Gedanke im Zentrum. Aber es ist in eine völlig falsche Richtung gegangen, wurde als Publicity-Show missbraucht. Das muss man Djokovic anlasten”, so Straka zum Standard.

“Sollte sich entschuldigen”
So weit ist in der Kritik gegenüber dem Serben bisher niemand gegangen. “Im Nachhinein ist klar, dass es ein Blödsinn war. Auch wenn es erlaubt war. Jeder weiß, es war dumm, da hilft keine öffentliche Entschuldigung. Der Einzige, der sich entschuldigen muss, ist Đoković, weil er alles inszeniert hat. Die anderen waren nur dabei, haben keinen umgebracht”, so der Manager des besten österreichischen Tennisspiels.

Thiem selbst hat sich mehrfach nach dem Turnier testen lassen, aber hat keine derartige Kritik an seinem serbischen Kollegen geäußert, mit dem er sich ja bekanntlich eigentlich gut versteht. Ob die Aussagen seines Managers dieses Verhältnis nun trüben werden, bleibt abzuwarten.