Start NEWS PANORAMA Tragisch: Bauarbeiter stirbt nach Sturz von Leiter
SKURRILE DIAGNOSE VOM ARZT

Tragisch: Bauarbeiter stirbt nach Sturz von Leiter

HAUS_ARZT
Symbolbild (FOTO: iStock)

Ein 51-jähriger Baumeister kroatischer Herkunft stürzte von einer drei Meter hohen Leiter und verunglückte dadurch. Laut “Daily Mail” berichtet , dass allerdings die Wissenschaftler behaupten, dass der Grund seines Covid-19 war.

Kroatien: Das Opfer erlitt Schnittwunden an der Stirn und Blutergüsse über das ganze Gesicht, Ellbogen und seine linke Hand, nachdem er im Hof eines im Bau befindlichen Familienhauses runterfiel. Die Rettung wurde sofort alamiert und kam rasch zur Unfallstelle. Vergebens versuchte der Rettungseinsatz den schwer verletzten Mann wiederzubeleben, aber er wurde noch vor Ort für tot erklärt.

Bei den späteren Untersuchungen des Verunglückten wurde eine Coronavirus-Test gemäß den örtlichen medizinischen Richtlinien durchgeführt und zeigte positiv Resultate. Die Autopsie zeigte, dass große Teile seiner Lunge verstopft waren, was ein Indiz für eine Vorerkrankung war. Daraufhin diagnostizierten die Ärtze das Ofer mit akutem Atemnotsyndrom (ARDS). Der lebensbedrohliche Zustand, der normalerweise zu einem Krankenhausaufenthalt führt, wird ausgelöst, wenn lebenswichtige Organe mit nicht genug Sauerstoff versorgt werden.

Wissenschaftler der Universität Zagreb sagten, die durch Covid verursachte Krankheit habe seinen Sturz verursacht. Somit müsse der Tod gemäß den Richtlinien der Weltgesundheitsorganisation (WHO) als Covid-19-Todesfall registriert werden. Es wird vermutet, dass der Mann beim Klettern das Gleichgewicht verloren hat, was durch Corona und seiner schwachen Lunge, ausgelöst wurde.