Start NEWS PANORAMA Trauer in Serbien: Patriarch an Corona gestorben
BELGRAD

Trauer in Serbien: Patriarch an Corona gestorben

Patriarch_Irinej_gestorben_Serbien_Corona_Krankenhaus_Krise
Foto: zVg

Der serbische Patriarch Irinej (91) ist heute morgen auf der Intensivstation des Belgrader Militärspitals an den Folgen seiner Covid-Erkrankung gestorben.

Er wurde am Mittwoch hospitalisiert nachdem er am 6. November einen positiven Corona-Test hatte. Zuvor hatte die Serbisch-orthodoxe Kirche bereits letzten Monat einen ihrer wichtigsten Vertreter – ebenfalls an Corona erkrankt – verloren. Auch Patriarch Irinej nahm letztes Monat noch am Begräbnis des montenegrinischen Metropoliten Amfilohije teil.

“So einer geht nie von uns”
Die Serbisch-orthodoxe Kirche veröffentlichte heute in einer Aussendung, dass man die Öffentlichkeit bald über die weiteren Informationen zum Begräbnis informieren wird. Der serbische Staatspräsident Aleksandar Vučić veröffentlichte ein schwarz-weißes Foto des Patriarchen auf Instagram und schrieb dazu: “Solche wie du gehen nie von uns”.

Irinej galt als Anhänger des rechtskonservativen, nationalen Flügels in der Serbisch-orthodoxen Kirche, genauso wie der kurz vor ihm verstorbene Metropolit Amfilohije.