Start VIDEO Umfrage: Können Kroaten Texte von Josipa Lisac und Sinan Sakić unterscheiden? (VIDEO)
NARODNJACI VS. ZABAVNJACI

Umfrage: Können Kroaten Texte von Josipa Lisac und Sinan Sakić unterscheiden? (VIDEO)

Liedertexte-Narodnjaci-Popmusik-Kroatien-Zagreb-Josipa-Lisac-Sinan-Sakic
(FOTOS: zVg., Screenshot)

Das kroatische Portal „News Bar TV“ veröffentlichte eine Straßenumfrage, in deren Rahmen sie Personen aus Zagreb zu Balkanvolksmusik befragt haben.

Seit das Folk-Radio „ExtraFM“ in der kroatischen Hauptstadt live gegangen ist (KOSMO berichtete), brach eine hitzige öffentliche Diskussion über die dort gespielte Musik, sogenannte „narodnjaci“, aus.

LESEN SIE AUCH: WM 2018: D² & KOSMO veranstalten Vienna’s First Open Air Konzert-Fanmeile

Die Fußball-Weltmeisterschaft 2018 rückt immer näher. Ein triftiger Grund unserer Ballsport-begeisterten Community eine angemessene Fanbase zu bieten. Euch erwarten insgesamt fünf Termine für die erste Open Air Konzert-Fanmeile Wiens powered by D² & KOSMO!

Nicht selten wird diese Musikrichtung auch abwertender Weise als Turbofolk oder „cajke“ bezeichnet, die frauenfeindliche Botschaften senden und Materialismus, Drogen und „leichte Frauen“ zum Inhalt haben. All dies sind laut vieler Kroaten Werte, die der Jugend in ihrem Land nicht vermittelt gehören. Auf der anderen Seite wird die die Balkan-Popmusik („Zabavnjaci“) als höchstes kulturelles Gut angesehen.

Josipa Lisac oder doch Sinan Sakić?
„News Bar TV“ nahm sich dieser Diskussion an und befragte Personen auf den Straßen Zagrebs zu Textpassagen aus kroatischen Pophits und serbischen „narodnjaci“. Nachdem die Befragten allesamt ein negatives Statement über „cajke“ abgaben, mussten sie Liedertexte vorlesen und diese kommentieren, ohne zu wissen, von welchem Künstler diese stammen.

Witzigerweise befand der Großteil der befragten die Texte der „heimischen kroatischen Künstler“ (Josipa Lisac, Oliver Dragojević, Prljavo kazalište, usw.) als Schund und nichtssagend, während die Lyrics der „narodnjaci“ (zum Beispiel Sinan Sakić) emotional, schön und mit einer tiefen Botschaft versehen wären.

Wäre das eigentlich nicht ganz im Gegensatz zum in Kroatien vorherrschenden Vorurteil, dass Turbofolk reine Trash-Musik ist?

Das Video zur Befragung findet ihr auf der zweiten Seite!