Start News Unerwartete Wendung im Fall der vermissten Serbin
ENTDECKUNG

Unerwartete Wendung im Fall der vermissten Serbin

vermisste
FOTO: Screenshot Facebook Nestala Nataša Veselinović Radovanović

Nataša Veselinović Radovanović, aus der serbischen Stadt Novi Sad, gilt seit Samstag in Wien als vermisst. Neuen Erkenntnissen nach ist die junge Serbin nicht vermisst, sondern verhaftet.

Wie das serbische Nachrichtenportal “Kurir” berichtete, soll Nataša, die in Wien spurenlos verschwunden ist, inhaftiert sein.

Laut dem serbischen Nachrichtenportal sollte ein Sozialarbeiter die Familie von Nataša über ihre Inhaftierung informiert haben. Die Gründe dafür bleiben unbekannt.

Insidern zufolge, besuchte sie Wien mittels einer Touristen-Agentur. Als sich die Gruppe traf, um wieder abzureisen, erschien die junge Frau nicht am vereinbarten Ort, weshalb seit Samstag nach ihr gesucht wird.

 

Vorheriger ArtikelVienna City Marathon: Alle Straßensperren im Überblick!
Nächster ArtikelUmstrittene Gedenkfeier in Bleiburg „bleibt im gleichen Format“
Fragen oder Anregungen? Wir freuen uns auf Ihr Mail an redaktion[at]kosmo.at!