Start NEWS POLITIK Verschärfungen im Anmarsch: Regierung schnürt neues Corona-Maßnahmenpaket
COVID-19

Verschärfungen im Anmarsch: Regierung schnürt neues Corona-Maßnahmenpaket

Sebastian Kurz - Hitlervergleich
(FOTO: flickr.com/sebastian_kurz)

Bundeskanzler Sebastian Kurz (ÖVO) plant, am Mittwoch neue Corona-Maßnahmen zu präsentieren.

Wie „oe24“ berichtet, sei es beschlossene Sache, dass neue Maßnahmen bzw. eine Verschärfung bestehender kommen werden. Dies soll bereits am Mittwoch der Fall sein, wenn Bundeskanzler Kurz vor die Nation treten wird.

Weniger Personen bei Veranstaltungen
Es sei bereits fix, dass man Lockerungen für Großveranstaltungen, wie z.B. Fußballspielen im Stadion, bei welchen 10.000 Zuschauer erlaubt sein sollten, nicht mit 1. September kommen werden. Vielmehr werde man dem deutschen Beispiel folgen und alle Massenveranstaltungen bis Ende des Jahres canceln.

Ebenso soll das Oberlimit an Gästen bei Veranstaltungen, welches derzeit je nach Typ bis zu 1.000 Personen beträgt, verringert werden. Im Fokus stünden allem voran private Veranstaltungen, bei welchen eine maximale Gästeanzahl von 100 Personen kommen soll. Bei professionell organisierten Events soll diese Zahl auf 250 sinken und strengere Überprüfungen bzw. Maßnahmen (Masken- und Testpflicht) kommen.

Masken in geschlossenen Räumen?
Ein Streitpunkt sei derzeit noch die Maskenpflicht für alle geschlossenen Räume. Laut „oe24“ könnte diese Maßnahmen bereits teilweise am Mittwoch präsentiert werden. Auch eine starke Reduzierung der Sozialkontakte würde angepeilt, insofern sich das Infektionsgeschehen weiterhin negativ entwickelt.

Vorheriger ArtikelNordmazedonien: Koalition von Sozialdemokraten und albanischer Minderheiten-Partei
Nächster ArtikelCorona-Alarm bei Wiener Öffis
Fragen oder Anregungen? Wir freuen uns auf Ihr Mail an redaktion[at]kosmo.at!