Start NEWS PANORAMA Von Su Jang zu Janko: Wenn ein Chinese Herzegowiner wird
CHINA-BiH

Von Su Jang zu Janko: Wenn ein Chinese Herzegowiner wird

chinese-herzegowina
(FOTO: zVg.)

Su Jang Zhao, ein Professor für Mathematik aus China kam vor 15 Jahren nach Trebinje, wo er bis heute zusammen mit seiner Frau lebt.

„Wer einmal in diesen Gegenden war, wünscht sich immer wieder dorthin zurückzukehren. Daher hab ich mit meiner damaligen Freundin und heutigen Ehefrau beschlossen, in Trebinje zu bleiben“, so Janko Zhao.

LESEN SIE AUCH: Wie ein Afrikaner die jugoslawische Musikszene aufmischte (Video)

Vor fast genau 30 Jahren stürmte der Kenianer Steven Hannington die jugoslawischen Charts mit funkigen Covers bekannter Balkan-Lieder. Er sang natürlich auf Serbisch. Dann verschwand er.

Kurz nach seinem Umzug nannten ihn seine Nachbarn Janko, weshalb er beschloss sich serbisch-orthodox zu taufen. Er begeht seither orthodoxe Feste und die für Serben typische Slava, genauer gesagt Sveti Jovan Šangajski, welcher am 2. Juli gefeiert wird. Er reiste sogar zum Patriarchenkloster Peć (Kosovo) als Irinej zum Patriarchen ernannt wurde.

Janko besitzt heute die bosnisch-herzegowinische Staatsbürgerschaft, baute ein Haus in Trebinje und eröffnete einige Geschäfte.

„Vom ersten Moment an, habe ich mich in Trebinje verliebt. Als ich meinen Buchhalter kennenlernte, habe ich festgestellt, wie gastfreundlich und nett das Volk hier ist. Mein erstes Kind habe ich nach seiner Tochter Ivana benannt. Heute ist er mein Trauzeuge und Taufpate“, so der Wahlbosnier weiter.