Start News Sport
WM

Vorfreude auf Katar: österreichische Fans stehen in den Startlöchern

FOTO: besteonlinecasinos (CCO-Lizenz) / pixabay.com

Die WM 2022 steht kurz vor dem Start. Am 20. November ertönt in Katar der Anpfiff zum Turnier der Superlative. Auf der ganzen Welt machen sich Fußballfans bereit für spannende Begegnungen, traumhafte Tore und große Siegesfeiern. Auch in Österreich ist die Vorfreude auf die Fußball-Weltmeisterschaft ungebrochen.

Das Ausscheiden der österreichischen Nationalmannschaft bei den Qualifikationsspielen nach dem 1:2 gegen Wales sorgte für einen Dämpfer, doch die begeisterte Fußballnation hat sich schnell von der Enttäuschung erholt und fiebert nun gemeinsam mit anderen Mannschaften auf den Ausgang des Turniers hin. Wem drücken österreichische Fans in Katar die Daumen? Welche Favoriten werden hierzulande gehandelt und welche Trends sind in den Wettbüros zu erkennen? Vorfreude auf die WM unter der Lupe.

König Fußball regiert auch in Österreich

Wer nach der beliebtesten Sportart in Österreich fragt, erhält eine einhellige Antwort: Fußball. Der beliebte Mannschaftssport steht bei österreichischen Sportfans auf Platz 1. Bis zum Ende des Jahres 2021 waren im Österreichischen Fußball-Bund (ÖFB) rund 271.000 organisierte Fußballer in 2040 Vereinen registriert. Im internationalen Vergleich haben Österreichs Spitzenfußballer einiges zu bieten. Auf der FIFA-Weltrangliste vom Dezember 2021 nimmt das ÖFB-Team den 31. Platz ein – bei einer Gesamtzahl von 71 Beteiligten ein guter Rang. Namen wie Maximilian Wöber, Yusuf Demir und Alexander Schlager besitzen einen hohen Marktwert und rangieren auf dem internationalen Transfermarkt auf den oberen Plätzen.

Die Fußballfans halten große Stücke auf ihre Stars und belohnen den großen sportlichen Einsatz durch zahlreiche Besuche im Stadion. Besonders beliebt sind die Spiele der österreichischen Nationalmannschaft, doch auch der Vereinsfußball zählt viele treue Fans. Wenn in Katar der Anpfiff ertönt, werden die meisten österreichischen Fans das Turnier am Bildschirm verfolgen. Das bedeutet aber nicht, dass sie nicht mitfiebern und ihre Favoriten aus der Ferne unterstützen. Ebenso wie in vielen anderen Ländern der Welt, sind Sportwetten auch in Österreich beliebt. Mit dem Blick auf Katar haben vor allem Online Wettanbieter ihr Portfolio erweitert und das Thema Fußball in den Fokus des Interesses gerückt. Wer auf die WM 2022 Wetten platzieren möchte, findet im Netz zahlreiche Möglichkeiten. Einige renommierte Anbieter haben neben interessanten Wettquoten auch Livestreams im Angebot, über die Fußballfans aus Österreich und der ganzen Welt die Begegnungen in Katar in Echtzeit mitverfolgen können.

Sportwetten sind für österreichische Fußballfans ein entspanntes Thema. Anders als in vielen anderen Ländern gehören Sportwetten in Österreich rechtlich nicht zu den Glücksspielen und sind deshalb in weiten Teilen des Landes erlaubt. Die einzelnen Bundesländer des Landes haben allerdings die Möglichkeit, das Thema Sportwetten in Teilbereichen individuell einzuschränken. Vorarlberg hat beispielsweise vor diesem Hintergrund entschieden, dass Live Wetten rechtlich ausgeschlossen werden sollen.. Damit bildet das Bundesland allerdings eine Ausnahme, denn ansonsten sind im ganzen Land auch Live Wetten rechtlich unproblematisch. Der Gesetzgeber baut auf ein hohes Maß an Eigenverantwortung auf Seiten der Fans und auf eine umfangreiche Kooperation mit den Wettanbietern, die sich bei Themen wie Spielerschutz, Aufklärung und Transparenz engagieren.

Vor diesem Hintergrund werden die österreichischen Fußballfans auch die WM in Katar wieder mit zahlreichen Wetten auf ihre Favoriten begleiten und die Weltmeisterschaft auch zu Hause am Bildschirm mit Elan feiern.

Das sind Österreichs Favoriten für die WM in Katar

Für die österreichische Nationalmannschaft ist der Traum vom WM-Titel diesmal bereits in der Qualifikationsphase geplatzt. Trotzdem verspricht das Turnier in Katar viele spannende Begegnungen und viel Raum für traumhaft schönen Fußball. Heiße Anwärter auf den Weltmeistertitel gibt es viele und die österreichischen Fans sind keine schlechten Verlierer. Sie fiebern mit den anderen Teams und drücken ihren Favoriten die Daumen.

Titelverteidiger Frankreich sollte man auch in Katar unbedingt auf dem Zettel haben, da sind sich die Österreicher einig. Nachdem sich die Equipe Tricolore 2018 in Russland durch herausragende Leistungen ihren zweiten WM-Titel erspielen konnte, ist mit der Nationalmannschaft um den temporeichen Angreifer Kylian Mbappé auch bei der WM 2022 in Katar wieder zu rechnen. Ein Einzug ins Finale scheint den Franzosen beinahe sicher. Doch sie sind nicht die einzigen Favoriten, die in Katar auf dem Platz laufen werden.

Eine Favoritenliste ohne Brasilien ist kaum vorstellbar. Die Spitzenfußballer um Superstar Neymar gehören in beinahe jedem internationalen Turnier zu den heißen Titelanwärtern. Das ist vor allem auf gleichbleibend hochwertigen Fußball zurückzuführen, denn die Selecao konnte sich als einzige Nationalmannschaft der Welt ausnahmslos in jeder WM für die Endrunde qualifizieren. Eine solche Erfolgsserie kommt nicht von ungefähr. Deshalb drücken die Fans des Ballsports rund um den Globus den Brasilianern auch in Katar die Daumen und werden jedes Tor von Neymar und seinem Team phrenetisch feiern.

Auch für die deutschen Nachbarn dürften zahlreiche österreichische Fans in Katar mitfiebern. Bei der WM 2018 in Russland blieb die deutsche Nationalelf weit hinter ihren Möglichkeiten zurück und musste bereits nach der Vorrunde wieder nach Hause fahren. Bei der EURO 2020 reichte es immerhin bis ins Achtelfinale, doch dann war für die Fußballnation leider wieder Schluss. Trotzdem zählt das Team um Manuel Neuer bei der WM 2020 in Katar wieder zu den Favoriten. Viele Österreicher würden es den Nachbarn sicher gönnen, wenn sie nach langer Durststrecke wieder einmal einen Titel nach Hause holen würden.

Und England? Auch die Nationalmannschaft von der Insel hätte wieder einmal einen WM-Titel verdient. Nach 1966 war leider erst mal Schluss. Trotzdem schießt der englische Spitzenfußball die Mannschaft in jedem Turnier wieder auf die Favoritenliste. Bei der EM erreichten die Lions immerhin das Finale. Im Elfmeterschießen war ihnen Italien trotzdem überlegen. Große Hoffnungen ruhen nun auf Torschützenkönig und Kapitän Harry Kane und seinem Spitzenkader.

Wie sich der Kampf um den WM-Titel entwickelt, wird sich erst im Turnier zeigen. Wenn am 20. November in Katar der Anpfiff ertönt, ist alles möglich. Die österreichischen Fußballfans stehen jedenfalls bereits in den Startlöchern für eine spannende WM.

Wie finden Sie den Artikel?