Start NEWS PANORAMA Wiederaufbau nach Krieg: Bosnien dankt Schumacher mit emotionaler Geste
EHRUNG

Wiederaufbau nach Krieg: Bosnien dankt Schumacher mit emotionaler Geste

(FOTOS: zVg.)

Am 3. Jänner wurde die Formel-1-Legende 53. Jahre alt. Aus diesem Anlass wurde ein riesiges Wandgemälde zu Ehren Schumachers enthüllt.

„Michael Schumacher gehört zweifellos zu den Menschen, denen die Bevölkerung von Sarajevo ihre Dankbarkeit ausdrücken muss. Das ist unser kleiner Beitrag, um uns für das zu revanchieren, was er für uns getan hat, und um seiner Familie unsere Unterstützung in diesen langen und schweren Augenblicken auszudrücken“, so einer der Künstler Benja Čengić.

„Schumi war in diesem Gebäude“
Das ausgewählte Gebäude befindet sich direkt in der Nachbarschaft, in der der berühmte Rennfahrer nach Kriegsende die Kinder von Sarajevo besuchte, Fotos mit ihnen machte und ihnen Spielzeug schenkte.

Čengić erklärte, dass die Idee eines Wandgemäldes schon seit einiger Zeit bestehe und es sowohl den Autoren als auch der Führung der Gemeinde Novi Grad wichtig war, eine bedeutende Person für diese Gemeinde und für die Stadt auszuwählen.

Der siebenmalige Formel-1-Weltmeister, der seit 2013 nach einer schweren Kopfverletzung im Koma liegt, hat Sarajevo zweimal als UNESCO-Sonderbotschafter für ein Spendenprojekt zur Behandlung von Kindern, die im Krieg verletzt wurden, besucht. Die Menschen in Sarajevo haben diese Nächstenliebe nie vergessen.

(FOTO: zVg.)
Vorheriger ArtikelBalkan-Bub war stärkster Junge der Welt – so sieht der 17-Jährige heute aus
Nächster ArtikelJelena Karleuša zeigt Ehemann Duško Tošić wegen häuslicher Gewalt an
Fragen oder Anregungen? Wir freuen uns auf Ihr Mail an redaktion[at]kosmo.at!