Start News Chronik
FAHNUNG

Wien: Polizei fahndet nun nach brutalem Bahnhofs-Schläger

(FOTO: LPD Wien)

Die Wiener Polizei fahndet öffentlich nach einem brutalen Schläger, der einen 32-Jährigen im Bereich der Schnellbahnstation Handelskai brutal zusammengeschlagen haben soll.

Am 16. September soll ein derzeit noch unbekannter Mann einen 32-Jährigen im Bereich der Schnellbahnstation Handelskai in Wien-Brigittenau gestoßen und blutig geprügelt haben. Das Opfer erlitt mehrere Knochenbrüche im Gesicht. Seit Donnerstag fahndet nun auch die Wiener Polizei öffentlich mithilfe von Fahndungsfotos nach dem brutalen Schläger.

Der Tatverdächtige soll sein Opfer scheinbar im Zuge eines Streits zu Boden gestoßen und ihm anschließend mehrere Faustschläge und Fußtritte verpasst haben. Der 32-Jährige erlitt dabei schwere Frakturen im Gesicht.

Die Polizei konnte nun aus den Aufnahmen der Videoüberwachung Fotos des mutmaßlichen Täters sichern.

Der Vorfall hatte sich bereits am 16. September 2021 gegen 23.15 Uhr abends ereignet, doch die Polizei konnte bisher keinen Tatverdächtigen festnehmen. Daher hofft man nun auf Hilfe aus der Bevölkerung.

Solltet ihr sachdienliche Hinweise (auch anonym) haben, wendet euch an die Polizeiinspektion Pasettistraße, unter der Telefonnummer 01-31310 DW 63350.

Wie finden Sie den Artikel?