Start NEWS PANORAMA Wien: Unbekannter masturbiert vor Kindern bei Schulen und Spielplätzen
DONAUSTADT

Wien: Unbekannter masturbiert vor Kindern bei Schulen und Spielplätzen

Mann-onaniert-vor-Kindern-Wien
Symbolbild (FOTO: iStockphoto)

In Wien Donaustadt kam es am 3. und 4. Juni zu mehrfacher sexueller Belästigung durch einen unbekannten Mann. Dieser entblößte sich vor Schulen, Kindergärten und Spielplätzen und befriedigte sich vor den Kindern selbst.

Die Wiener Polizei untersucht derzeit vier bestätigte Fälle. So näherte sich der Verdächtige in einem der gemeldeten Vorfälle einem Kindergarten vom Wald aus und begann zu masturbieren. Eine Betreuerin wurde auf den Mann aufmerksam und näherte sich ihm. Daraufhin ergriff der Unbekannte die Flucht, so Polizeisprecher Patrick Maierhofer. Die Opfer waren zwischen sechs und sieben Jahre alt

Personenbeschreibung
Die Polizei ersucht um erhöhte Aufmerksamkeit rund um Schulen, Kindergärten, Spielplätzen und ähnlichen Einrichtungen. Mehrere Zeugen konnten eine Beschreibung zum Tatverdächtigen abgeben:

Männlich, ca. 30-40 Jahre alt, ca. 180 – 190cm groß, zum Tatzeitpunkt bekleidet mit einem roten T-Shirt und einer roten Kappe. In zumindest einem Fall war der Mann mit einem Fahrrad unterwegs.

LESEN SIE AUCH: AMS-Mitarbeiter ergaunert sich Leistungen, um Spielsucht zu finanzieren

Dem 36-jährigen Mitarbeiter des AMS wird vorgeworfen, sich auf diese Art und Weise 92.000 Euro ergaunert zu haben. Nun muss er sich wegen Amtsmissbrauchs und wegen betrügerischen Datenverarbeitungsmissbrauchs vor Gericht verantworten.

Die Polizei ersucht um Hinweise zum Täter bzw. den Vorfällen (auch anonym). Diese werden vom Landeskriminalamt Wien, Ermittlungsdienst, Gruppe Hösch unter der Telefonnummer 01-31310-33310 entgegengenommen.

Vorheriger ArtikelTürkei: Handy-App wurden bosnischem Studenten zum Verhängnis
Nächster ArtikelWer ist tatsächlich WM-Favorit? Rakitić widerspricht Messi
Fragen oder Anregungen? Wir freuen uns auf Ihr Mail an redaktion[at]kosmo.at!