Start NEWS Chronik Wiener auf LSD überfällt Mäci und macht sich Pommes
WR. NEUDORF

Wiener auf LSD überfällt Mäci und macht sich Pommes

Symbolbild (FOTOS: iStockphoto)

Der 27-Jährige brach in eine McDonald’s-Filiale in Wr. Neudorf ein und überfiel den Hausmeister beim Putzen.

Im Mai wollte der gebürtige Wiener beim McDrive zu Fuß nach der Sperrstunde Essen kaufen. Das Küchenpersonal war schon längst zu Hause und nur noch der Hausmeister putzte im Lokal. Dieser erklärte dem 27-Jährigen, dass kein Fast-Food mehr zubereitet werden würde.

Hausmeister attackiert
Der Wiener konnte das nicht auf sich sitzen lassen und wollte sich Zugang zum Lokal verschaffen. Der Hausmeister hatte große Mühe, ihn vom Eindringen abzuhalten – vorerst. Nachdem der junge Mann eine Runde am Parkplatz drehte, ging er zurück zum Lokal und stieg über das McCafé-Fenster ein.

Wütend riss er die Registrierkasse heraus und bewarf den Hausmeister mit diversen Gegenständen. Das Opfer wollte die Szenen mit seinem Mobiltelefon aufnehmen. Der 27-Jährige entriss ihm jedoch das Handy und warf auf den Boden.

Essen selbst zubereitet: jetzt vor Gericht
Da er immer noch hungrig war, nahm sich der Wiener einen Essenskarton und Saucen und warf auch Pommes in die Fritteuse – das Öl heizte er davor jedoch nicht auf. Erst die Polizei konnte den Mann aufhalten.

Nun musste sich der 27-Jährige vor Gericht wegen Raubes verantworten. Vor der Richterin gestand der Angeklagte, auf einem LSD-Trip gewesen zu sein. Da ein Zeuge fehlte, wurde der Prozess vertagt. Dem Wiener droht eine mehrjährige Haftstrafe. Es gilt die Unschuldsvermutung.

Vorheriger ArtikelKurz wieder im Krankenstand: Danach Urlaub in Kroatien
Nächster ArtikelEx-Austria-Kicker wechselt in den Kosovo
Fragen oder Anregungen? Wir freuen uns auf Ihr Mail an redaktion[at]kosmo.at!