Start News Chronik
WIEN PENZING

Wiener Park: Bosnier und Serbe schießen aufeinander

(FOTOS: iStock)

Im Auer-Welsbach-Park im 14. Bezirk in Wien ist ein Streit zischen zwei bosnischen Brüdern und einem Serben eskaliert.

Am Mittwoch sind im 14. Wiener Gemeindebezirk mehrere Schüsse vernommen worden und haben einen großen Polizeieinsatz ausgelöst. Die lauten Geräusche kamen aus dem Auer-Welsbach-Park, wo sich eine große Personengruppe zusammengefunden hat. Es handelte sich dabei um 15 Personen, darunter ein Brüderpaar aus Bosnien und ein Mann aus Serbien, die anscheinend in einen Streit gerieten. Die Situation ist wohl so eskaliert, dass die Beteiligten anfingen Waffen auszupacken und aufeinander zu schießen. Mehrere Anrainer tätigten daraufhin Notrufe. Als die Polizei ankam ergriffen die Verdächtigen die Flucht.

Die drei mutmaßlichen Hauptverdächtigen konnten aber von den Beamten geschnappt werden. Dabei konnten auch Waffen sichergestellt werden, unter anderem eine russische Pistole des Typs „Tokarev“ und eine CO2-Gasdruckwaffe. Diese wurde so umgebaut, dass sie auch scharf schießen konnte und damit viel gefährlicher war. Zum Glück wurde niemand verletzt. Die Motive der Verdächtigen sind noch nicht bekannt, die Polizei hat die Ermittlungen eingeleitet.

Wie finden Sie den Artikel?