Start News Chronik
STADTHALLE

Corona-Teststraße: Mann wollte Security umbringen

STADTHALLE
Symbolbild (FOTO: iStock)

Am Samstag soll ein junger Mann einen Security der Teststraße bei der Stadthalle im Gemeindebezirk Rudolfsheim-Fünfhaus mit dem Töten bedroht haben. Des Öfteren ist der 26-Jährige negativ aufgefallen.

Stadthalle: Am Samstag gegen 16:30 Uhr nahmen die Wiener Polizisten, der Polizeiinspektion Tannengasse den gebürtigen Polen fest. Augenscheinlich war der 26-Jährige alkoholisiert. Der Security-Mitarbeiter der Corona-Teststraße, beschuldigt den jungen Mann, ihn mit dem Umbringen bedroht zu haben.

Gegenüber der Polizei gab der Mann an, er habe sich testen lassen wollen, den Angestellten zufolge war er lediglich aggressiv, so Polizeisprecher Markus Dittrich gegenüber APA-Anfrage am Sonntag. Aufgrund der gefährlichen Drohung wurde der Mann in der Stadthalle festgenommen.

Schon am 5. Und 8 März wurde der Mann wegen schlimmen Drohungen gegen Mitarbeiter der COVID-19-Teststraße auf freiem Fuß angezeigt.

Wie finden Sie den Artikel?