Start NEWS POLITIK Wirtschaftskammer bekommt Provisionen von Versicherungen
AUFGEDECKT

Wirtschaftskammer bekommt Provisionen von Versicherungen

Wirtschaftskammer-Präsident Leitl. (FOTO: Mag. Norbert Leithner/Presse)

Aktuellen Medienberichten zufolge erhält der Fachverband der Versicherungsmakler jährlich 400.000 Euro Provision von Generali und Uniqa.

Im Fachverband der Versicherungsmakler finanziert man sich Berichten zufolge nicht nur von den Beiträgen der Pflichtmitglieder, sondern nimmt zudem Provisionen von Versicherungen an.

Wie „Die Presse“ nun berichtet, schlossen „Wirtschaftskammer Österreich Fachverband der Versicherungsmakler“ mit der „Generali Versicherungs AG“ sowie der „Uniqa Österreich Versicherungen AG“ einen „Rahmenvertrag“ ab. Darin geht es um die Vermögensschadenhaftpflichtversicherungen, die Versicherungsmakler obligatorisch abschließen müssen.

LESEN SIE AUCH: Immer mehr Geschäfte schließen, stirbt die „MaHü“ aus? (UMFRAGE)

  

Die Zahl der Unternehmen, welche ihre Filialen auf der berühmten Wiener Shoppingmeile schließen, steig immer mehr. Die Wirtschaftskammer sowie Unternehmen und Experten äußerten sich zu diesem Phänomen.

<

Es gibt nämlich für zahlreiche Berufsgruppen, wie beispielsweise Baumeister oder Immobilientreuhänder eine Versicherungsplicht.

Der Fachverband der Versicherungsmakler erhält somit jährlich rund 400.000 Euro aus den Vereinbarungen mit Generali und Uniqa. Besagte Einnahmen würden für Serviceleistungen oder Marketingaktivitäten verwendet werden.