Start NEWS POLITIK 10 Minuten Pause zusätzlich: Neue Corona-Regeln am Arbeitsplatz
GENERALKOLLEKTIVVERTRAG

10 Minuten Pause zusätzlich: Neue Corona-Regeln am Arbeitsplatz

(FOTO: iStockphoto)

Der neue Corona-Generalkollektivvertrag bringt einige Neuerungen für Arbeitnehmer.

Nachdem der bisherige Generalkollektivvertrag mit Ende August auslief, haben sich die Sozialpartner und Industriellenvereinigung haben sich auf einen neuen geeinigt. Dieser bringt neue Corona-Regelungen für den Arbeitsplatz. Hier die wichtigsten Punkte im Überblick:

• Der Arbeitgeber darf den 3G-Status überprüfen.

• Ein positiver Corona-Test und Quarantäne sind kein Entlassungs- bzw. Kündigungsgrund.

• Wenn die 3G-Regel am Arbeitsplatz herrscht, darf keine Maskenpflicht verordnet werden.

• mindestens 10 Minuten Pause alle drei Stunden an Arbeitsplätzen wo Maskenpflicht herrscht

• Bestehende Regelungen, etwa in Kollektivverträgen oder Betriebsvereinbarungen, werden durch diesen Kollektivvertrag nicht berührt.