Start News Chronik 100 Kinder und Jugendliche feiern „Corona-Pizza-Party“ in Moschee
SKURRIL

100 Kinder und Jugendliche feiern „Corona-Pizza-Party“ in Moschee

PIZZA_MOSCHEE_POLIZEI
(FOTO: iStock)

Die Polizeibeamten mussten bei einer skurrilen Corona-Party in einem Rohbau einschreiten.

Wels: Der Telefonanruf verwunderte die Beamten doch sehr: In einem Gebets- und Freizeitzentrum in Oberösterreich würden sich sehr viele junge Personen aufhalten und eine Party feiern.

Als die Polizisten an der Wohnadresse ankamen, trafen sie auf Minderjährige die Pizza aßen und Saft tranken. Jedoch machte es die Menge aus: Rund 100 Burschen und Mädchen zählte die Polizei. Die Beamten verteilten zuerst FFP2-Masken an die Partymäuse und verständigten anschließend deren Eltern.

Die „Corona-Pizza-Saft-Party“ löste sich mit der Ankunft der Eltern auf. Nichtsdestotrotz bekam jeder der Partygäste eine Anzeige wegen Verstößen gegen die COVID-Schutzmaßnahmenverordnung. Die Kinder und Jugendlichen wollten laut Vereinsobmann den Rohbau des neuen Wohngebäudes besichtigten, in einem bereits fertiggestellten Raum wurden sie bewirtet.