Start NEWS PANORAMA 30 Kilometer Ölteppich auf Donau beseitigt
VERUSACHER UNBEKANNT

30 Kilometer Ölteppich auf Donau beseitigt

Donau
Mehrere Einsatzkräfte waren mit Booten im Einsatz, um den Umweltschaden gering zu halten! (FOTO: Twitter @Esterreicherr)

Auf der Donau, in der Nähe von Wien ist Treibstoff ins Wasser ausgeronnen. Mit Hilfe von Einsatzkräften und Ölsperren konnte der Ölteppich rasch entfernt werden.

Donnerstagfrüh bemerkte eine Polizeistreife, unweit der Donauinsel, einen Treibstofffilm auf dem Wasser. Gemeinsam mit der Beurfsfeuerwehr Wien, mehreren Booten, Taucherfahrzeugen und einer Ölsperre zwischen der Eisenbahn- und U6-Brücke konnte die Verschmutzung beseitigt werden.

Die Sperren sollen Kohlenwasserstoffe, wie beispielsweise Treibstoffe, binden, einsammeln und danach entsorgt werden können. Bereits kurz nach 15 Uhr konnte die Schifffahrt wieder aufgenommen werde.

Zwar war die Wiener Wasserversorgung nicht beeinflusst, da sie durch das Hochquellwasser-Rohrnetz beliefert wird, dennoch wurden aber entlang der Donau alle Trinkwasserbrunnen gesperrt. Laut der Feuerwehr und der Stadt Wien sollen weder Wasservögel, noch Fische betroffen gewesen sein.