Start News Panorama
Joey

4-Jähriger verliert Fuß -und bleibt für seine Mutter stark

(FOTO: Gofundme)
(FOTO: Gofundme)

In einer unerwarteten Tragödie musste dem kleinen Joey, gerade mal vier Jahre alt, nach einem verheerenden Unfall mit einem Rasenmäher sein linker Fuß amputiert werden.

Wollte beim Rasenmähen helfen

Das tragische Unglück ereignete sich in Whitehall, New York. Als Joey, der die Rasenmäher und Traktoren über alles liebte, eines Tages seinem Großvater dabei half, den Rasen zu mähen, machte er eine schnelle und unbedachte Entscheidung, die tragische Konsequenzen nach sich zog. „Er hilft gern und rannte hinter meinem Vater her, der auf dem Aufsitzrasenmäher saß. Und bevor meine Mutter ihn erreichen konnte, legte mein Vater den Rückwärtsgang ein und alles passierte auf einmal“, erzählt Keirsten Marsico, Joeys Mutter, mit bedrückter Stimme.

Joeys Großvater reagierte sofort und legte einen Druckverband an, eine Erste-Hilfe-Maßnahme, die letztendlich lebensrettend war. Sofort wurde Joey per Hubschrauber in das nächste Krankenhaus geflogen, wo die Ärzte trotz aller Bemühungen zu dem Schluss kamen, dass sein Fuß nicht gerettet werden konnte. Nach einer Reihe von Operationen stand die schwerwiegende Entscheidung fest: Joeys Fuß musste amputiert werden.

Ein starker Junge voller Mut

Trotz der schweren Zeiten, die Joeys Familie durchstehen musste, beeindruckte der junge Mutige alle mit seiner positiven Einstellung. Als seine Mutter ihn nach der Operation besuchte, waren seine ersten Worte an sie: „Alles wird gut.“ Dieser Satz zeugt von einer bemerkenswerten Stärke und Zuversicht, die auch das medizinische Personal im Krankenhaus inspirierte.

Doch Joeys Geschichte berührt nicht nur die Herzen seiner Familie und der Krankenhausmitarbeiter. Eine GoFundMe-Kampagne wurde ins Leben gerufen, um Joeys Weg zur Genesung zu unterstützen. Nach fast einem Monat im Krankenhaus konnte Joey schließlich nach Hause zurückkehren, wo er nun von seiner Familie liebevoll umsorgt wird.