Start NEWS PANORAMA Ab morgen: Wiener Hallenbäder werden zu Impfstraßen
10. UND 20. BEZIRK

Ab morgen: Wiener Hallenbäder werden zu Impfstraßen

(FOTOS: iStockphoto, Wikimedia Commons/Kandschwar)

Die Stadt bietet ab 29. November gleich zwei neue Impfmöglichkeiten an. Zwei Hallenbäder werden zu diesem Zweck umfunktioniert.

Sowohl das Amalienbad (10. Gemeindebezirk) als auch das Brigittenauer Hallenbad (20. Bezirk) wird ab kommendem Montag zu einer Impfstraße. Vor allem der Impfstoff Moderna soll dort verabreicht werden. Personen unter 30 Jahren erhalten den Impfstoff Biontech/Pfizer. Gleiches gilt für jene, die diesen Impfstoff beim ersten Stich bekommen haben.

„In den Bezirken Favoriten und Brigittenau haben wir in den letzten Tagen die Kapazitäten vor allem am Reumannplatz erhöht (Standort: Columbus Center), aber auch in der Millenium City. Mit den beiden neuen Angeboten in den Hallenbäder soll ein weiteres niederschwelliges Angebot geschaffen werden und ich bin mir sicher, dass es auch gut angenommen wird”, unterstreicht Gesundheitsstadtrat Peter Hacker (SPÖ).

Die Öffnungszeiten sind von 7 bis 19 Uhr, Montag bis Sonntag. Für eine Impfung in einem der beiden Hallenbäder ist eine Terminanmeldung notwendig. Dies ist ab sofort unter impfservice.wien oder 1450 möglich.

Vorheriger ArtikelSo könnt ihr die Lebensdauer eures Handy-Akkus verlängern
Nächster ArtikelWelche Produkte man am Black Friday kaufen sollte und welche nicht!
Fragen oder Anregungen? Wir freuen uns auf Ihr Mail an redaktion[at]kosmo.at!