Start Gesundheit
Alpha-Gal-Syndrom

Alarmierend! Fleischallergie nach Zeckenstichen erreicht Österreich (VIDEO)

(FOTO: iStock/Ivan Marjanovic)
(FOTO: iStock/Ivan Marjanovic)

In Österreich treten Fälle von Fleischallergie nach Zeckenstichen auf, wie die Agentur für Gesundheit und Ernährungssicherheit (Ages) berichtet. Die Studie eines 51-jährigen Patienten mit dem sogenannten Alpha-Gal-Syndrom bietet vertiefende Einblicke.

Das Vorkommen von Fleischallergien nach Zeckenbissen, ein Phänomen, das vermehrt in den USA mit bis zu 450.000 Betroffenen seit 2010 beobachtet wurde, ist nun auch in Österreich ein Thema. Die Agentur für Gesundheit und Ernährungssicherheit (Ages) hat auf ihrer Internetseite bestätigt, dass auch heimische Fälle bekannt sind.

Alpha-Gal-Syndrom

Ein spezifischer Fall eines 51-jährigen Patienten, der unter dem sogenannten Alpha-Gal-Syndrom leidet, wurde von österreichischen Forschern eingehend untersucht. Dieses Syndrom verursacht eine allergische Reaktion auf das Molekül Alpha-Gal. Dieses kommt in bestimmten Zeckenarten vor und kann durch einen Biss auf den Menschen übertragen werden.

Die Forschung rund um das Thema Zecken und die damit verbundenen Gefahren ist auch in anderen Regionen ein relevantes Thema. So zeigt beispielsweise der Zeckenexperte Masyar Monazahian vom Niedersächsischen Landesgesundheitsamt (NLGA) in Deutschland, den Umgang und die Untersuchung von Zecken. Das NLGA, in Zusammenarbeit mit dem Gesundheitsamt der Region Hannover, untersucht regelmäßig gesammelte Zecken und informiert über die Prävalenz von Zecken, sowie die Gefahren, die von FSME und Borreliose ausgehen.

Sandra Plesser
Als zweites Kind jugoslawischer Gastarbeiter wurde Sandra in Wien geboren und studierte Publizistik- und Kommunikationswissenschaft. Während ihrer Tätigkeit als Redakteurin bei Advanced Photoshop, mokant und Der Standard baute sie mittels Weiterbildungen ihr Wissen im Bereich Social Media-, Content- und Veranstaltungsmanagement aus. Nach drei Jahren in der Eventorganisation widmet sie sich bei KOSMO wieder ihrer Passion: dem Journalismus.