Start NEWS CHRONIK Albaner verpasst Sicherheitspersonal im Krankenhaus eine Watsche
AGGRESSIV

Albaner verpasst Sicherheitspersonal im Krankenhaus eine Watsche

WATSCHE_SCHLAG_KRANKENHAUS
(FOTO: iStock)

Ein 20-jähriger Patient kam mit seinem Vater ins Krankenhaus und verpasste bei einer ersten Untersuchung dem Personal gleich eine Watsche.

In Salzburg zeigte sich ein junger Mann höchst aggressiv, weil er beim Betreten des Krankenhauses vom Sicherheitspersonal angehalten wurde, sein Fieber messen zu lassen.

Er kam mit seinem Vater an, der unter Atemproblemen litt. Aufgrund der derzeitigen Pandemie müssen Patienten und ihre Begleiter alle Sicherheitsmaßnahmen beachten, wozu auch das Fiebermessen vor dem Betreten gehört.

Das wollte der junge Kosovo-Albaner nicht einsehen und verpasste dem 25-jährigen Security eine Ohrfeige. Er wird nun angezeigt.

Ein ähnlicher Fall ereignete ich in Wien. Dabei blieben hier zum Glück alle unverletzt…